Notice: Undefined index: style in /var/www/iweb21/htdocs/wwwfindfightfollowat/htdocs/includes/head.php on line 6

find•fight•follow?

find•fight•follow ist eine spannende Mischung aus Pop-Events und modernen Jugendgottesdiensten.
Mehr über find•fight•follow

Weblog

lauter feiern voll gott ist da!!
Julia, 11.12.2011

Nachdem im Mai der letzte find•fight•follow Gottesdienst über die Bühne gegangen ist, haben wir jetzt ja eigentlich gar nichts mehr zu tun...

Tja, nix da!
Unser Projekt ein Buch zu den Gotte... mehr

Mehr im Web

YouTube.com (Videos)
MySpace.com (Musik)
StudiVZ (Forum)
Facebook (Forum, Bilder, etc.)
nr-won (fff@Steiermark)
Gott im Park (open-air in Hall)

Guestbook

27. 02. 2003 - 01:36 Uhr

David Rammstein (-): GENIAL

Also erstens einmal ein großes Lob an Euch. Die Fight-Messe war ein Spektakel, das bei weiten die Find-Messe übertroffen hat. Allein die Anrede des Hauptzelebranten als MEINE FREUNDE war spitze und extrem gut auf Jugendliche zugerichtet. Ebenfalls nicht zu übersehen war die extrem genial eingesetzte Lichtanlage, die diesmal bei weiten mehr zeigte als beim ersten EVENT. Dennoch finde ich dass die Messe gut rübergekommen ist, wobei die Projektion des Geschehens am Altar auf die Leinwände extrem gut dazu beigetragen hat.

Also von meinen Jugendlichen war echt ein jeder begeistert.

Großes Lob von der Pfarre Zur Heiligen Familie an Euch.

27. 02. 2003 - 01:27 Uhr

Bernhard Wallisch (-): CD?

Hallo,


mir hat "fight" sehr gut gefallen - bei "follow" bin ich sicher wieder
dabei.

Die Band ist auch super - ich bin mir sicher, dass ihr die Lieder während
der Messe auch aufgenommen habt. Gibt's davon auch einmal eine CD? - Wenn ja
dann möchte ich unbedingt eine kaufen!!!


Servus,

Bernhard Wallisch

26. 02. 2003 - 16:51 Uhr

Ruth (recht knackig): fight

Die Messen in der Piaristenkirche sind ganz toll gemacht!
Großes Lob!
Die Musik ist super, das Einsetzen der Lichter gut, die Impulse
gut aufbereitet und alles eine schöne Einheit, die zusammenpasst.
Ganz besonders gefällt mir, dass da Messe ohne formelhaften Sätzen
gefeiert wird. Dadurch wird es lockerer, lebendiger, passt mehr in
unsere Zeit. Gefällt mir echt gut!
Es waren sogar 15 Firmlinge freiwillig mit!
Nächstes Mal möchten wir auch kommen. Hoffentlich schaffen wir es,
denn wir kommen vom Firmwochenende in Melk.

25. 02. 2003 - 20:42 Uhr

Karlfranz M. (23): Anregung

Hallo,

Mir hat es ganz gut gefallen, es ist auf alle Faelle ein interessanter Vorstoss.

Sehr unangenehm waren die Scheinwerfer links und rechts neben der "Hauptleinwand"; wenn man gerade mitgesungen hat kam es mehrmals vor, dass sie volle Kraft voraus leuchteten und dann konnte man
a) nimma singen
b) hat die naechsten 3min auch sonst nicht viel gesehen

weiter so,
mfg k m

25. 02. 2003 - 16:12 Uhr

Julia (14): find/fight

Hey! Ich war bis jetzt in "find" und "fight" und es war beide Male uuuuuuuurrrrrr super! Vorallem die Lieder der Band und das mitsingen sin genial!! Wie wärs mit einer CD????????
Julia

25. 02. 2003 - 13:14 Uhr

SONCI (23): Meine erwartungen wurden mind. erfüllt!

Also ich muss sagen, dass es mir echt gut gefallen hat. - Mir hat die liedauswahl sehr gut gefallen, ich habe allerdings auch die meisten lieder gekannt. Viele lieder wurden auch einige male wiederholt, sodass man spätestens beim zweiten mal mitsingen konnte.
Was mir etwas gefehlt hat, war die stimmung unter den jugendlichen. D.h. Die begeisterung für die musik, das mittanzen, mitsingen und mitklatschen.
Die Inhalte haben mir sehr gut gefallen. Vor allem die geschichte vom kleinen Matthias hat mich zu tränen gerührt. Ich bewundere die menschen, die es selbst in so schwierigen situationen schaffen am glauben festzuhalten.
Macht auf jeden fall weiter so! Ich komme bestimmt wieder und finde hoffentlich noch jemanden zum mitbringen!

25. 02. 2003 - 08:56 Uhr

blackangel (27): Antwort zu Monika(19)

Was ist Jugend? Gehören hier nur Leute einer bestimmten Altersgruppe (welcher genau?) dazu? Ich finde, daß jeder, der interessiert ist, in diese Messe kommen soll - egal ob Pensionist oder nicht. Jeder feiert Messe auf seine eigene Art und Weise. Wenn jemand nicht mitbeten/mitsingen möchte, kann er doch zumindest zum Zuhören und Dabeisein in die Kirche kommen. (Abgesehen davon, daß um mich herum genug "Jugendliche" nicht mitgesungen und mitgemacht haben.)

Kirche soll für alle da sein - Jung und Alt - auch wenn diese Messen speziell für Jugendliche verantaltet werden!

24. 02. 2003 - 20:55 Uhr

stephan (21): fight

genial, meines erachtens noch besser als find (vielleicht lag´s an der besseren tonabstimmung ... wer weiß?). der inhalt war sehr gut aufbereitet, die lieder toll ausgesucht und noch viel besser performanct als ausgesucht. freu mich schon auf follow!!!

24. 02. 2003 - 20:26 Uhr

Thomas (37): Der richtige Weg

Ich kannte find nur von Erzählungen (war leider verhindert), fight war somit die erste. Ich konnte den run auf die Messe gar nicht glauben und für mich steht absolut im Vordergrund, dass es euch gelingt, so viele begeisterte Jugendliche in die Kirche und zu Gott zu führen. Das Konzept ist toll, euer gigantischer Aufwand verlangt Respekt.
Mit dem Licht wird tolle Stimmung erzeugt, Video- und Textauswahl passend. Auch Liedertexte über Schirm anstatt Zettelwerk finde ich super. Laßt euch von kleinen technischen Pannen nicht beirren, es stört nicht wirklich.
Einzig die Musik (ausgezeichnet gespielt und gesungen) war für mich quantitativ etwas zu sehr im Vordergrund. Ich würde mir etwas mehr Gebet oder Stille anstatt des einen oder anderen Liedes wünschen. Es würde dann vermutlich auch mehr Gemeinschaftsgefühl aufkommen.
Alles in allem: tolle Sache, freue mich auf follow.

24. 02. 2003 - 20:19 Uhr

Monika (19): Lob und Kritik

Ich habe vor zwei Jahren selbst schon mal bei einer ähnlichen Sache mitorganisiert - zwar alles in viel viel kleineren Rahmen, aber trotzdem mit dem gleichen Ziel wieder mehr Jugendliche für Kirche und ihren Glauben begeistern zu können. Wir haben uns damals bemüht bekannte Lieder von bekannten Interpreten zu finden (und man glaubt gar nicht wieviele wir gefunden haben!), damit jeder die Möglichkeit hat ohne Probleme mitzusingen und auch mitzutanzen was uns auch - glaub ich jedenfalls - damals ziemlich gut gelungen ist. Trotz anfangs vieler skeptischer Stimmen, was in einer ländlichen Gemeinde allerdings nicht verwunderlich ist, war es doch ein großer Erfolg und wir haben viele positive Rückmeldungen bekommen:)
Es hatte etwas ganz was besonderes vor dem Altar zu stehen und zu bekannten - teilweise sogar richtigen Discoklängen - richtig abzutanzen - für Gott zu tanzen und unsre Freude und unsren Dank durch uns vertraute Formen ausdrücken zu können.

Daher hab ich mir gestern einfach komplett etwas anderes erwartet, als ich dann erleben durfte.
Zum Inhalt der Messe und zur Präsentation kann ich nur gratulieren. War sehr berührend und hat auch zum Nachdenken angeregt.
Allerdings war ich über die Liederwahl nicht sehr angetan. Außer "Ironic" und "Oh Happy Day" konnte ich leider kein mir bekanntes Lied entdecken, was meine Stimmung doch etwas getrübt hat, da ich mir - wie oben schon angedeutet doch bekannte Lieder erwartet habe. Es ist mir anfangs ziemlich schwer gefallen bei den Liedern voll mitzusingen, da sie nicht nur unbekannt sonder auch von der Melodie her teilweise ziemlich schwer waren - absolut keine 'Ohrwürmer' - und es scheint nicht nur mir so gegangen zu sein, denn in dem Teil der Kirche in dem ich gestanden bin wurde weder mitgesungen, geschweige denn mitgeshaked, was bei einer solchen Messe doch irgendwie ein 'bisschen' die Stimmung drückt.
Allerdings muss ich sagen dass es gegen Ende der Messe besser geworden ist und ich mich dann durchgerungen hab einfach irgendwie mitzusingen, auch wenn es vielleicht etwas falsch war ;)
Was ich noch als sehr sehr störend empfunden hab war, dass meiner Meinung nach viel zu viel 'alte' Leute in der Kirche waren. Das mag jetzt vielleicht hart klingen und gegen jeden christlichen Gemeinschaftsgedanken sein, aber ich bin der Meinung dass Pensionisten nichts in einer Jugendmesse verloren haben. Ich hab absolut nichts gegen 'Junggebliebene', die mit einer Begeisterung dabei sind, mitsingen und Freude daran zeigen gemeinsam mit Jugendlichen eine Messe zu feiern.
Solche jedoch, die in der Kirche sitzen, weder mitsingen oder sonst irgendwie einen kleinen Funken der Begeisterung zeigen und dann noch der eigentlich angesprochenen Zielgruppe die Plätze wegzunehmen find ich einfach nicht ok.
Mir ist klar dass man niemanden verbieten kann in die Kirche zu kommen, was ich auch gar nicht bezwecken möchte, aber vielleicht sollte man doch ein bisschen mehr betonen dass es eine JUGENDmesse ist und es doch ganz eine andre Stimmung ist, wenn Jugendliche wirklich unter sich sein können und nicht auch dann noch ständig von kritischen und skeptischen Blicken beobachtet wird - so hab ich das jedenfalls empfunden. Ich glaube nämlich dass auch wir eine Chance bekommen sollten unseren Glauben auf unsre Weise auszuleben.

Sodala, das wars dann von meiner Seite. Auch wenn ich viel Kritik geübt habe möchte ich allen Organisatoren zu der Messe gratulieren und kann nur sagen 'Hut ab' - es ist sicher nicht ohne so etwas auf die Beine zu stellen. Und es ist schön und tut gut zu sehen dass der Glaube lebt ...

liebe grüße
Monika

24. 02. 2003 - 16:05 Uhr

M.D (15): SONGS!!!!!

wo kriegt man texte oder zumindest die titel !? WÄRE NETTTTTTTTTT!!

killarabbit@gmx.at

24. 02. 2003 - 15:37 Uhr

onetwo (Roman) (34): fight, kritik und auch lob

als eher weltlich ausgerichteter mensch bin ich auch mit gemischten gefühlen in die messe geschleppt worden - ich geb zu es war eine zwangsbeglückung der besonderen art! das was ich hier erleben dürfte war für mich einmalig, die auseinadersetzung mit kritischen themen hat mich tief beeindruckt. leider hab ich akustisch kaum etwas verstanden da entweder zu schnell oder undeutlich gesprochen wurde - trotz der sehr guten position!
traurig ist es auch das es leute gibt die denken sie sind im kino oder auf einer party und herumlaufen oder schnell mal eine rauchen gehen. die technischen pannen gehören zu einer "liveshow" aber ein wenig mehr konzept beim troubleshooting hätte nicht geschadet. alles in allem eine tolle sache,ihr habt es geschafft das ich mich kaum losreißen konnte...

24. 02. 2003 - 15:14 Uhr

kathi (27): fight the GOOD fight of faith..!

Ich muss ja dazu sagen, dass es eine sogenannte göttliche fügung war, dass ich abend bei euch in der piaristenkirche gelandet bin, hatte ja KEINE AHNUNG...! bin "zuuuufällig" am nachmittag spazieren gewesen wobei ich wieder "zuuufällig" an einer kirche euer plakat gesehen hab. "ah das is ja heute", hab ich mir gedacht und "schau ma halt vorbei", in der erwartung ein paar hansln in der kirche vorzufinden war ich dann ziemlich sprachlos als ich nicht mal mehr in die kirche reingepasst hab....WOW!! war scheinbar gott der mich da hingelotst hat! SUPA SACHE, weiter so!!
(ps. kleine kritik: es gibt auch coole deutsche lobpreissongs!)

24. 02. 2003 - 14:00 Uhr

Mav (33): "in der Kürze liegt die Würze"

"Fight" war der erste Gottesdienst der Reihe, bei dem ich dabei war.
Ich fand es sehr gut, dass die Zelebranten beim Eingang auf die Leute zugegangen sind. Gut war auch die gesangliche Gestaltung und die Einspielung des Jesus-Films.
Schade, dass sich alles so lang dahinzog (z.B. Predigt). Für mich war die Atmosphäre insgesamt nicht angenehm (wenig Mitsingende, Drängelei,"abgelesene" Gebete).

24. 02. 2003 - 10:58 Uhr

Daniel Preineder (24): Respekt!

Gratulation! Fight hat mir sogar besser gefallen als Find. Der Anfahrtweg (aus dem südlichen NÖ) hat sich jedenfalls ausgezahlt.
Zu den Details: *)Die thematische Umsetzung war erstklassig! Ein ganz großes Lob an Bischof Iby und die Moderatorin während der Messe(Name leider vergessen)!
*)Die Lieder waren auch super, wenn es auch vielleicht angenehm gewesen wäre, wenn etwas mehr (aber nicht zuviel) auf bekannte Lieder zurückgegriffen wird, damit das Mitsingen leichter fällt. Auch gab es einige Plätze (z.B. links und rechts vorne auf den ersten paar Heurigenbänken), wo man kaum auf die Bildschirme gesehen hat (und somit keinen Text hatte).
*)Die liebe Technik: Für Folgeveranstungen: Etwas weniger ist manchmal mehr. Es ist schon störend, wenn mitten in einer Messe die Technik Schwierigkeiten macht.
*)Mir würde es sehr gefallen, wenn man in der Messe seinen Lobpreis auch durch Tanzen oder ähnlichem ausdrücken kann (soweit es natürlich der beschränkte Platz erlaubt).
*)Es war kalt!

Ich freue mich schon sehr auf das nächste Mal,
Daniel

[erste] Seite ... 105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  ... von 116 [letzte]